Event ~ Römö-Motor-Festival 2018

Ein breiter Strand. Fester Sandboden. Dünen und Meer.

Eine Nordseeinsel in Dänemark.

 

Wo Herr und Frau Urlauber mit maximal 20 km/h den Strand befahren und ihr Auto an der Wasserkante parken dürfen, bestimmen Wind, Gezeiten und Sonne den Tag.

Baden, Surfen, Drachen steigen lassen, Muscheln sammeln, endlos an frischer Seeluft spazieren gehen ... das sind normalerweise die Beschäftigungen, denen man hier voller Wonne nachgeht. Es ist eher ruhig, am wunderschönen Strand von Lakolk.

 

Doch neuerdings, einmal im Jahr, ändert sich das Bild: Es ist laut. Die Luft ist erfüllt von Öl- und Bezingeruch. Motoren röhren und knattern.

Menschen, passend zum Alter der Fahrzeuge gestylt und gekleidet, bestimmen die Szene.

 

Die Zeit wird für einen Tag zurück gedreht. Alte Fahrzeuge, Autos und Motorräder, nicht jünger als 1947(!), beherrschen den Strand.

 

Es ist Racing-Tag auf Römö. Das Römö-Motor-Festival gibt sich die Ehre - und lässt eine fast 100-jährige Tradition, Beach-Racing, wieder erleben.

 

So fahren verrückte Damen und Herren mit ihren tollkühnen Kisten auf salzgetränktem Sand. Sie sind vergnügt und lassen es krachen - soweit das die alten Gefährte noch hergaben. Es wird geschraubt, gefeiert und gelacht - gleichwohl unter den Aktiven, wie auch unter den vielen begeisterten Zuschauern.

 

Wo die einen auf der ca. 200 m langen Renn-Strecke ihrem Geschwindigkeitsrausch erliegen - die Schnellsten mit über 100 km/h - fachsimpeln die anderen oder genießen als Besitzer einfach die Aufmerksamkeit, die die skurilen oder perfekt gepflegten Oldtimer auf sich zieht.

 

Allen gefällt`s. Die Sonne scheint, das Wetter ist prächtig.

 

So gibt es viel gutes Licht auch für den Sensor - ein perfekter Tag also auch für die Fotografen.

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt